Stell dir vor, du könntest zwischen all deinen Emotionen hin- und her wechseln. Fühle dich jederzeit genau, wie es gerade passt. In unserem Film gibt es diese Möglichkeit mit ‘Emoji’.
Thomas und Jessy sind schon lange ein Paar. Auf dem gemeinsamen Weg hat Jessy sich irgendwann verloren. Sie ist in eine tiefe Depression verfallen und lässt sich für nichts mehr begeistern. Nachdem er bei einem Dinner von ihr sitzengelassen wurde, hat er genug und möchte versuchen, seiner Freundin mit Emoji zu helfen.
Ohne ihr Wissen bestellt er das Gerät und aktiviert es bei ihr. Die Wirkung ist enorm. Jessy sprudelt vor Energie, sie ist kaum wieder zu erkennen. Thomas ist erstaunt über die Intensität und Direktheit der Wirkung.
Er wollte sie aus ihrer Höhle befreien, hat jedoch nicht mit einer solch großen Entwicklung gerechnet. Thomas kann nicht mehr mithalten. Er braucht Ruhe und Zeit für sich.
Währenddessen feiert Jessy in immer größeren Zügen ihre zurückgewonnene Lebenslust. Thomas möchte Jessy über EMOJI wieder abbremsen, ihm wird jedoch der Zugang verweigert. Jessy hat die Kontrolle über ihr Emoji übernommen. Thomas gerät in Panik. Er wurde ertappt, will sich bei Jessy entschuldigen und sucht die Konfrontation.
Imagine you could feel any way you want with the flip of a switch. In our short film this is made possible by a device called Emoji. 
Follow Jessy & Thomas as they are about to find out that you always have to be careful what you wish for.

Starring Anni Sultany & Phillip Sponbiel - Cooperation with Stefan Zimmermann - Graduation Film Hochschule Düsseldorf

Back to Top